Kostenübernahme

Im Rahmen einer tiefenpsychologischen Psychotherapie ist es möglich, die Kosten über Ihre Krankenkassen abzurechnen:

Bei gesetzlich versicherten Personen muss die Kostenübernahme durch die Krankenkasse vorab über das sog. Kostenerstattungsverfahren genehmigt werden. Bei diesem Antrag bin ich Ihnen gerne behilflich.

Bei privaten Krankenkassen gibt es für die Kostenübernahme unterschiedliche vertragliche Regelungen.

In beiden Fällen ist es sinnvoll, sich vor Therapiebeginn bei Ihrer Krankenkasse zu erkundigen und zu erfragen, wieviele Sitzungen übernommen werden.

Falls Sie selbst für Ihre Rechnungen aufkommen, gibt es weder Einschränkungen noch Schritte, die vorab geklärt werden müssen.

Die Höhe des Honorars für Tiefenpsychologische Psychotherapie richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP), dies gilt auch wenn Sie selbst für Ihre Rechnung aufkommen.

Jegliche pferdeunterstützte Arbeit wird nicht von Krankenkassen übernommen.

Grundlage der pferdeunterstützten Arbeit ist das EAGALA Modell, d. h. neben Psychotherapeut sind immer Pferde und ein sogenannter Pferdespezialist anwesend. In Folge sind anfallende Kosten höher. Bitte kontaktieren Sie mich wenn Sie mehr über Pferdeunterstützte Therapie und die damit verbundenen Kosten erfahren möchten.